Hovawarte vom Drillbach

by Jutta Ernst


  Herzlich Willkommen

Am 15.07.2014 verstarb Ben völlig unerwartet, voller Trauer schreibe ich hier seinen Nachruf und bin untröstlich.

 

Der einzige Tag an dem du bereuen wirst,
dass du dir einen Hund angeschafft hast,
ist der Tag, an dem er von dir gehen muss.
M. Finn Drechsel (2008)

Leider nur 5 1/2 Jahre lang war Ben täglich bei mir, war meine Inspiration,
mein tägliches Lächeln und mein Schatten.
Er ist immer fröhlich und liebenswert durch sein Hundeleben gelaufen, war lieb zu jedem Menschen und jedem Hund, hat mit seinen großen Augen direkt in mein Herz geblickt und mich jeden Tag voller Liebe begleitet.

Diese Tage der tiefsten Verzweiflung und Trauer sind der Preis, den wir Hundemenschen für ein Leben mit unseren Lieblingen bezahlen müssen!

Unvergessen bleiben die wenigen herrlichen Jahre mit ihm, seine Unbekümmertheit und freundliche Art allen Lebewesen gegenüber, sein Kopf auf meinem Arm, die Tage und Stunden der Aufregung vor jeder Prüfung sowie seine wachsame Revierverteidigung zu Hause.

         Ich vermisse ihn so sehr.

 

Mit Bruce betrieb ich intensiv Fährtensuche, Schutzdienst und Unterordnung. Sein Rufnahme war "Ben".

Im Herbst 2014 war die Prüfung zur IPO1 geplant.

Bruce hatte schon drei erfolgreiche Deckakte. Der Wurf ist Anfang Juli 2013, Februar 2014 und August 2014 gefallen.

Unser Hund ist fester Bestandteil der Familie, lebt mit uns im Haus und genießt die Nähe der Donau und den Garten.

So wie Hovis nun mal sind, voller Energie und Tatendrang. Schon bevor es ins Auto in Richtung Hundeplatz geht ist die Freude rießig. Schutzdienst und Fährten waren die große Leidenschaft unseres "Jungen Wilden", aber auch Agility machte unserem Ben sehr viel Spaß.